Mirko Franke 84. Auktion
Blättern in aktueller Suche

Mirko Franke 84. Auktion


Freitag 27.10.2017

Los von Los bis Anfangszeit CEST Beschreibung
1 453 10:00 CEST Einzellose Liquidation
454 3204 11:00 CEST Einzellose
3205 4002 13:00 CEST Einzellose

Samstag 28.10.2017

Los von Los bis Anfangszeit CEST Beschreibung
4003 4198 10:00 CEST Münzen
4199 4627 11:00 CEST Sammlungen Liquidation
4628 6014 11:00 CEST Sammlungen
6015 7093 14:00 CEST Sammlungen
×
Mirko Franke Auktion
×

Versteigerungsbedingungen

1. Die Versteigerung erfolgt freiwillig und öffentlich. Der Versteigerer behält sich vor, Personen ohne Angabe von Gründen von der Versteigerung auszuschließen.

2. Den Zuschlag erhält der Meistbietende nach dreimaligem Ausruf. Der Versteigerer hat jedoch das Recht, den Zuschlag zu verweigern, Lose zurückzuziehen, umzugruppieren oder aufzuteilen. Bei gleichen Geboten entscheidet das Los. In unklaren Fällen hat der Versteigerer das Recht, Lose nochmals zum Ausruf zu bringen.

Die Mindeststeigerungsraten betragen:
    bis Euro 50,-- Euro 2,--
von Euro 50,-- bis Euro 100,-- Euro 5,--
von Euro 100,-- bis Euro 500,-- Euro 10,--
von Euro 500,-- bis Euro 1000,-- Euro 20,--
von Euro 1000,-- bis Euro 5000,-- Euro 50,--
von Euro 5000,-- bis Euro 10000,- Euro 100,--
ab Euro 10000,--     Euro 200,--

3. Der Versteigerer erhält bei den nicht mit einem X hinter der Losnummer gekennzeichneten Losen vom Käufer eine Provision von 20 % des Zuschlagserlöses und eine Losgebühr von € 2,--. Bei allen mit einem X hinter der Losnummer gekennzeichneten Losen erhält der Verkäufer vom Käufer zusätzlich 19% Mwst. auf den Zuschlag, der Provision sowie der Losgebühr. Beim Versand werden dem Käufer die Kosten für Porto und Verpackung extra in Rechnung gestellt. Die  Versteigerung erfolgt bei allen Losen in eigenem Namen auf eigene Rechnung.

4. Der Zuschlag verpflichtet zur Abnahme. Mit der Erteilung des Zuschlags geht die Gefahr auf den Erwerber über. Der Versand
der gekauften Lose erfolgt für Rechnung und Gefahr des Käufers. Bis zur vollen Bezahlung bleiben die Lose Eigentum des Verkäufers.

5. Die Bezahlung der ersteigerten Lose inkl. der fälligen Provision sind bei Saalkäufern sofort, bei schriftlichen Bietern mit Zustellung der Auktionsrechnung fällig. Die Aushändigung der ersteigerten Ware erfolgt erst nach vollständiger Bezahlung. Beträge, die 10 Tage nach Zustellung der Rechnung noch nicht beim Auktionator eingegangen sind, unterliegen einem  Säumniszuschlag von 2 % sowie Verzugszinsen von 1,2 % je angefangenem Monat. Nach Ablauf der Zahlungsfrist kann der Auktionator das Los ohne Benachrichtigung freihändig verkaufen oder nochmals versteigern lassen. In diesem Fall haftet der säumige Käufer für einen eventuellen Mindererlös und für die Kosten der nochmaligen Versteigerung. Auf einen Mehrerlös hat er keinen Anspruch.

6. Wer für Dritte bietet haftet neben dem Dritten als Selbstschuldner. Kaufgelder, Kaufgeldrückstände sowie Nebenleistungen kann der Versteigerer in eigenem Namen einziehen und einklagen.

7. Die Beschreibungen der Lose erfolgen mit größter Sorgfalt und nach bestem Wissen, jedoch ohne Verbindlichkeit. Reklamationen jeglicher Art müssen spätestens 8 Tage nach Übernahme, bzw. Zustellung beim Versteigerer eingehen. Lose und Marken müssen unverändert, d.h. in dem Zustand bei der Übergabe oder Zustellung sein, ansonsten ist die Reklamation ausgeschlossen. Als Veränderung gelten insbesondere: Ablösen, Behandeln mit Wasser, Chemikalien etc., wobei das  Signum eines anerkannten Verbandsprüfern nicht als Veränderung gilt. Sammlungen und Sammellose werden grundsätzlich “wie besehen” verkauft und können nicht reklamiert werden.

8. Bei Belegen, Literatur u.a. mit NS-Emblemen oder -Symbolen verpflichtet sich der Bieter, diese lediglich für historisch-wissenschaftliche Sammelzwecke zu erwerben. Sie sind in keiner Weise propagandistisch, insbesondere im Sinne des § 86 StGB, zu benutzen.

9. Ansprüche jeder Art gegen den Einlieferer und gegen den Versteigerer erlöschen spätestens 6 Monate nach der Auktion.

10. Schriftliche Gebote werden stets interessewahrend, d.h. nicht aufgrund eines Höchstgebotes, sondern nach oben aufgeführten Steigerungssätzen ausgeführt. Durch Abgabe eines Gebotes werden die Versteigerungsbedingungen vollständig anerkannt.

11. Erfüllungsort für beide Teile ist der Sitz des Versteigerers. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist ebenfalls der Sitz des Versteigerers, wenn der Ersteigerer Vollkaufmann ist oder im Geltungsbereich der deutschen Gesetze keinen Wohnsitz hat. ×

Informationen zur Online-Streitschlichtung

Online-Streitschlichtung“ (OS-Plattform nach EU-VO)

Link zur Online-Streitschlichtung(splattform) der EU

Informationspflicht lt. Art. 14 der EU-Verordnung Nr. 524/2013 (ODR-VO)

Information zur Online-Streitbeilegung: Die EU-Kommission stellt ab dem 15.2.2016 eine Internet-Plattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sogenannte „OS-Plattform“) bereit, die als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertraglichen Verpflichtungen, die aus Online-Verträgen über Waren oder Dienstleistungen erwachsen, dient.

Die OS-Plattform der EU-Kommission ist erreichbar unter dem Link: http://ec.europa.eu/consumers/odr

Wir sind erreichbar über die E-Mail-Adresse: info@mirko-franke-auktion.de


×
Mirko Franke 84. Auktion

Auktionstermin: 27. - 28. Oktober 2017

MIRKO FRANKE
Jersbeker Straße 2
D - 22941 Bargteheide

Telefon: 045 32 - 88 20
Telefax: 045 32 - 251 32

Weitere Infos zur Auktion

Zeitplan

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Informationen zur Online-Streitschlichtung

Besondere Auktionsbedingungen:

Der Versteigerer erhält bei den nicht mit einem X hinter der Losnummer gekennzeichneten Losen vom Käufer eine Provision von 20 % des Zuschlagserlöses und eine Losgebühr von € 2,--. Bei allen mit einem X hinter der Losnummer gekennzeichneten Losen erhält der Verkäufer vom Käufer zusätzlich 19% Mwst....mehr

× Der Versteigerer erhält bei den nicht mit einem X hinter der Losnummer gekennzeichneten Losen vom Käufer eine Provision von 20 % des Zuschlagserlöses und eine Losgebühr von € 2,--. Bei allen mit einem X hinter der Losnummer gekennzeichneten Losen erhält der Verkäufer vom Käufer zusätzlich 19% Mwst. auf den Zuschlag, der Provision sowie der Losgebühr. Beim Versand werden dem Käufer die Kosten für Porto und Verpackung extra in Rechnung gestellt. Die Versteigerung erfolgt bei allen Losen in eigenem Namen auf eigene Rechnung.

Bei Gebotslosen ist ein Mindestgebot von 10,00 € erforderlich

Los 4049

Europa - Frankreich - Euro Münzen

Beschreibung

FRANKREICH: KMS 2008, BU in Originalblister/Folder.

Auktionsregeln

Gebote:

Auktionsgebote können im Voraus schriftlich per Briefpost, Fax oder E-Mail abgegeben werden oder auf unserer Website www.filateliapalvelu.com. Vertraute Kunden können Ihr Gebot auch telefonisch abgeben. Wir behalten uns das Recht vor, Gebote ohne Angabe von Gründen abzulehnen oder entsprechende Sicherheiten zu fordern. Die Artikel sind solange Eigentum der Verkäufer, bis sie in voller Höhe bezahlt sind. Dem Zuschlagpreis wird eine Provision von 22 % hinzu berechnet, die der Käufer zahlt.

In der Gebotsauktion von Philatelic Service of Finland Ltd wird der Artikel an den Meistbietenden zum zweithöchsten Angebotspreis + 10 % bzw. zum eigenen Angebotspreis verkauft, soweit dieser niedriger ist. Beispiel: Herr A bietet für einen Artikel 50.-, Frau D 70.- und der leidenschaftliche Sammler K 100.-. Den Zuschlag erhält der Sammler K zum Preis von 70,00 + 10 % = 77,00 + 22 % Provision = 93,90 Euro. Bei gleich hohen Geboten erhält das zuerst eingegangene den Zuschlag. Wenn nur ein Gebot abgegeben wurde, erhält der Bieter den Artikel zum Mindestpreis + 22 % Provision. Wir behalten uns das Recht vor, Gebote ohne Angabe von Gründen abzulehnen oder entsprechende Sicherheiten zu fordern. Erhöhungsschritt ist 50 Cent!

Nähere Anleitungen und Regeln der Online-Auktion finden Sie unter „Hilfe“. Machen Sie sich vor Ihrem Gebot mit unseren Geschäftsbedingungen vertraut, die sie mit Abgabe des Gebots akzeptieren.

Provision:

Auf den Zuschlagpreis werden dem erfolgreichen Bieter 22 % Provision hinzuberechnet.

Versand:

Neuen Kunden werden die Artikel per Nachnahme geliefert. Wertvolle Objekte werden eingeschrieben und gegebenenfalls versichert versandt. Für die Lieferung werden eine Bearbeitungspauschale von 5 Euro sowie Versandkosten berechnet. Der Versandt erfolgt nach Auktionsschluss so schnell wie möglich.

Anfragen zum Versand sind spätestens 2 Tage vor Eingangsschluss für das schriftliche Gebot an uns zu richten. Die Artikel können schneller versandt werden, wenn weniger Zeit für andere Angelegenheiten aufgewendet werden muss.

Zahlungen und eventuelle Anmerkungen müssen innerhalb einer Woche ab Empfang der Artikel erfolgen. Entsprechend international üblichem Gebrauch gibt es für Sammlungen und Partien kein Rückgaberecht, weshalb für die meisten Partien und Sammlungen Startpreise festgelegt werden, die im Verhältnis zu deren Katalogpreisen um ein Vielfaches niedriger sind. Die Sammlungen und Partien enthalten stets sowohl gute als auch schlechte Stücke. Wir empfehlen Bietern daher, sich stets mit den Artikeln im Voraus vertraut zu machen. Bei der Rückgabe einzelner Stücke muss immer der Grund, die Kundennummer und die Referenznummer der Rechnung angegeben werden. Die Artikel sind so lange Eigentum des Verkäufers, bis sie in voller Höhe bezahlt worden sind. ×

Auktion Nachverkauf

Minimum bid

20.00 EUR

D) Verkauf differenzbesteuerte Lose im eigenen oder fremden Namen und Rechnung. Sammlerstücke und Antiquitäten / Sonderregelung.

Ende des Nachverkaufs:

Sonntag 03.12.2017, 01:00 CET

Ihr Maximalgebot:

EUR

Aktuelle Uhrzeit (MET): 21.11.2017 - 12:02