Teutoburger Münzauktion GmbH: Teutoburger 112. Münzauktion Auktion ist bereits beendet!
Altdeutsche Goldmünzen und -medaillen - Hamburg. Stadt Goldmedaille 1842, auf den großen Brand. Der Grundriss der Stadt Hamburg, auf welchen die Brandstätte durch eine doppelte Schraffireung angegeben ist, darüber: DAS DURCH FEUER ZERSTOERTE HAMBURG, darunter: DEN 5 BIS 8 MAI 1882.//Ein Phönix, der mit ausgebreiteten Flügeln aus den Flammen emporsteigt, Umschrift: WIRD SICH GLAENZENDER WIEDER ERHEBEN. 44,6 mm, 38,55 g. Gaedech. Band I, S. 113 No. 18 (1 Ex. in Gold) Slg. Böttcher - Slg. Oetling -

fast vorzüglich, winz. Randfehler, Unikum (Schätzpreis: 20000 EUR)

Der Medailleur G. Loos in Berlin gab bald nach dem Brande diese Gedächtnismünze heraus und bestimmte den Ertrag für die Abgebrannten. Die bronzenen Exemplare kosteten einen halben Thaler Pr. Crt., die silbernen wogen 2 Loth. In Gold wurde nur eine geprägt, 12 Dukaten schwer. Der reine Ertrag dieses Unternehmens wurde der Unterstützungs-Behörde mit Banco-Thalern 694 und 9 Groschen überliefert. (Das tatsächliche Gewicht der Goldmedaille weicht etwas von dem im Gaedechens erwähnten Gewicht von 12 Dukaten ab, s.o.)
Startpreis: 18000.00
Die Auktion ist bereits beendet.
Unten aufgelistet finden Sie ähnliche Lose aus aktuellen Auktionen und Festpreislisten.
Suchergebniss für alle Anbieter
Neuzugänge zeigen ab Datum
  • Europa - Deutschland - Altdeutschland - Hamburg
Aktuelle Zeit: 27.05.2018 - 03:25 Uhr MET